Webinar schedule

Webinars are a possibility to meet online for a live clinic. If you register for one of the webinars below in time, you will also have access to a recording of the lecture afterwards. The webinars contain a lecture that can be illustrated with pictures and films. After the lecture you have the opportunity to ask questions which will be answered directly and live. The webinar schedule is updated regularly.

You have questions about the webinars and the registration? Click here to find anwers:


Ylvie Fros:

 

Rider Exercises - How to improve your riding without riding!

 

Ylvie Fros is besides licensed Branderup Trainer also a Centered Riding Level III Clinician/Instructor and a bodyworker for humans. Besides teaching academic groundwork and riding and Centered Riding with horses, Ylvie also works with riders off the horse to release tensions and re-align their bodies. Ylvie is a trained Zen Bodytherapy® and Zen Triggerpoint Anatomy® Practitioner, practices zen and martial arts and has an enormous interest in the mind-body connection in both rider and horse.

 

In this Webinar, Ylvie will explain that how you use your body off the horse greatly determines how you use your body on the horse and give you tools how to change your postural habits and movement patterns. Ylvie will give you practical exercises to develop your mind and body in order to improve your riding. These are short exercises you can do daily, off your horse. These exercises can help you develop your posture, breathing, movement and awareness both on and off the horse.

 

This webinar comes with an introduction offer for her second online module, which covers the Rider’s biomechanics and mindset. So this webinar does not only offer you easy-to-do exercises which you can do on a daily basis to improve your riding, but also functions as an introduction to find out whether Ylvie’s online module on rider biomechanics and mindset might be something for you.

Attention: In case you do not receive a mail with a link to the webinar within 12 hours after registration or until latest one hour before the webinar, please send a mail to films@bentbranderup.dk and we will send you the link in the answer to your mail.

 

Date: Monday, March 30th 2020, 20:00 CET


Stine Larsen:
Inside out - Equine Anatomy for Riders

This webinar was booked out on the 23rd, so we repeat it.

 

Stine Larsen is an equine therapist and the
founder of the platform
EquineAnatomyInsight.com.


Stine is educated in anatomy and equine therapy and she has completed different educations in osteopathy, equine craniosacral therapy, kinesiology, fascia release, acupuncture, laser and massage. She is also a Licensed Bent Branderup Trainer and rider.

In this Webinar Stine will give you a hands on introduction into Equine Anatomy. This is not boring latin terms, this is information you can use a a rider and educator, this is information with practical relevance. Stine shows you the anatomy and draws the connection to training techniques and practices in the Academic Art of Riding.

As a bonus this webinar comes with a discount code for the registration on Stines platform "Equine Anatomy Insight". So it is not only a great source of information but also a great chance to find out whether this platform might be something for you.

This webinar will take place live on March 23rd 2020 at 20:00. If you purchase it until 21:00 the same day, you will have access to a recording afterwards. So even if you can't watch it life, you will still be able to get the content, if you purchase it in time.

Attention: In case you do not receive a mail with a link to the webinar within 12 hours after registration or until latest one hour before the webinar, please send a mail to films@bentbranderup.dk and we will send you the link in the answer to your mail.
Date: Tuesday March 31st 2020, 20:00 CET

Eef Nibbelink: Rehabilitating horses through academic art of riding

Eef is a licensed Bent Branderup Trainer based in Arnhem, the Netherlands. Through bad luck and hard work Eef gained a lot of experience in rehabilitating horses with the academic art of riding. Now she also rehabilitates horses professionally.



In this webinar Eef will talk about different aspects of rehabilitation.
1. The psyhical aspect. Different problems in the body require different solutions. What focus do you take in training a horse with frontleg problems, back/neck problems or hindleg problems?
2. The mental aspect is equally important to the rehabilitation. How do you change habits that have sometimes been in place for years? How do you convince your horse that it can be done differently?
3. Lastly, the ethical aspect. Knowing what you can rehabilitate is as important as knowing what you cannot.

Eef will speak out of her own experiences, richly illustrated by examples. She will not present you with a one size fits all solution, but you will be inspired to look for your own.

Attention: In case you do not receive a mail with a link to the webinar within 12 hours after registration or until latest one hour before the webinar, please send a mail to films@bentbranderup.dk and we will send you the link in the answer to your mail.

Date: April 2nd 2020, 20:00 CET

Bent Branderup: "Ich könnte mich in jedes Pferd verlieben, aber..."
Bent Branderup ist bekannt geworden mit dem Motto "Die Dressur ist für das Pferd da, nicht das Pferd für die Dressur". Viele der Pferde, die er über die letzten Jahrzehnte ausgebildet hat, waren für den Einsatz als Reitpferde nicht eben geboren.

Bents Fokus in der Akademischen Reitkunst liegt darauf Reiter auszubilden, nicht Pferde. Weil man von und mit jedem Pferd vieles lernen kann, ist und bleibt es keine Voraussetzung, ein talentiertes Pferd zu haben, wenn man gutes Handwerk lernen möchte. Dennoch ist unbestreitbar, dass es einige Pferde gibt, denen das Dasein als Reitpferd besser liegt, als anderen.

Es gibt eine körperliche und geistige Eignung für verschiedene Aufgaben. Über Jahrtausende war die Zucht guter Reitpferde ein Bestandteil verschiedener Kulturen. Erst heute, wo die Reiterei selten einen unmittelbar praktischen Nutzen erfüllen muss, werden mehr und mehr Pferde gezüchtet, deren Exterieur für kaum eine praktische Aufgabe mehr sonderlich geeignet ist. Ein großes Kulturgut sowie die Gesundheit des Pferdebestandes ist bedroht.

In diesem Webinar wird Bent Branderup erklären, worauf er heute bei der Auswahl von Pferden für das Reiten oder die Zucht achtet. Anhand von Bildern, Zeichnungen und Filmausschnitten wird er verschiedene Merkmale des Exterieurs und ihre Bedeutung für die Eignung als Reitpferd besprechen. Dieses Webinar richtet sich sowohl an Freizeitreiter als auch an Zuchtinteressierte.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Achtung: sollten Sie binnen 12 Stunden nach der Buchung oder bis 1 Stunde vor Webinarbeginn keine Email mit einem Link zum Webinar erhalten haben, wenden Sie sich bitte mit einer kurzen Nachricht an films@bentbranderup.dk und wir schicken Ihnen den Link zu. Die Emailserver von Zoom scheinen zur Zeit überlastet zu sein, sodass nicht alle automatisch versandten Emails pünktlich abgeschickt werden.
Im Anschluss an das Webinar erhalten alle Teilnehmer Zugang zu einer Aufzeichnung.

Datum: 3. April 2020, 20:00 Uhr

Kathrin Branderup-Tannous:
Den eigenen Reitersitz verstehen.
Teil 2: Die Wahrnehmung

Dieses Webinar war am 29.03 ausgebucht, deshalb widerholen wir es am Samstag den 4.4., ehe es am Sonntag mit Teil 3 weitergeht.

Diesem Webinar kann man auch folgen, wenn man an Teil 1 nicht teilgenommen hat.

Dies ist das zweite Webinar einer 4-teiligen deutschsprachigen Serie. Die einzelnen Folgen ergänzen sich, können/müssen aber separat erworben werden.

In deser Serie wird Kathrin Branderup-Tannous nach und nach erklären und zeigen

- wo geschlechtsspezifische und individuelle anatomische Unterschiede liegen können (Teil 1)
- inwiefern Unterschiede in der Anatomie für das Reiten und die Verwendung des Sitzes relevant sind (Teil1)
- wie man die eigene Anatomie analysieren kann (Teil 1)
- wie man die Wahrnehmung für den eigenen Reitersitz schulen kann(Teil 2 und 3)
- wie der physische Sitz und die Lage der Schenkel zusammenhängen (Teil2)
- wie man erkennt, ob Reiter und Sattel zusammenpassen (Teil 2)
- welche Informationen der Sitz über das Pferd geben kann
- wie man spürt, wo man weniger stören könnte (Teil 2 und3)
- in welchen Dimensionen der Bewegung der Sitz dem Pferd folgen können sollte
- wie typische Schwierigkeiten in Sitz und Hilfengebung zusammenhängen
- wie man alte Muster erkennen und allmählich auflösen kann

Jeder der 4 Teile umfasst einen Vortrag, der mit Bildern und Filmausschnitten illustriert wird, sowie eine daran anschließende Fragerunde.

Die Registrierung erfolgt für jeden der 4 Teile separat. Jeder Teil kann bis spätestens zum Ablauf der Livesitzung erworben werden. Alle Teilnehmer haben im Anschluss Zugriff auf eine Videoaufzeichnung.

Nähere Informationen zu Kathrin Branderup-Tannous auf www.growtogether.today

Datum: Samstag, 4. April 2020, 20 Uhr

Kathrin Branderup-Tannous: Den eigenen Reitersitz verstehen.
Teil 3: Folgen und formen

Dies ist das dritte Webinar einer 4-teiligen deutschsprachigen Serie. Die einzelnen Folgen ergänzen sich, können/müssen aber separat erworben werden.

In deser Serie wird Kathrin Branderup-Tannous nach und nach erklären und zeigen

- wo geschlechtsspezifische und individuelle anatomische Unterschiede liegen können (Teil 1)
- inwiefern Unterschiede in der Anatomie für das Reiten und die Verwendung des Sitzes relevant sind (Teil1)
- wie man die eigene Anatomie analysieren kann (Teil 1)
- wie man die Wahrnehmung für den eigenen Reitersitz schulen kann (Teil 2)
- wie man erkennt, ob Reiter und Sattel zusammenpassen (Teil 2)
- wie man spürt, wo man weniger stören könnte (Teil 2 und 3)
- welche Informationen der Sitz über das Pferd geben kann (Teil 3 und 4)
- in welchen Dimensionen der Bewegung der Sitz dem Pferd folgen können sollte und wie das gelingen kann (Teil 3 und 4)
- wie typische Schwierigkeiten in Sitz und Hilfengebung zusammenhängen (Teil 3 und 4)
- wie man alte Muster erkennen und allmählich auflösen kann (Teil 3 und 4)

Jeder der 4 Teile umfasst einen Vortrag, der mit Bildern und/oder Filmausschnitten illustriert wird, sowie eine daran anschließende Fragerunde.

Die Registrierung erfolgt für jeden der 4 Teile separat. Jeder Teil kann bis spätestens zum Ablauf der Livesitzung erworben werden (oder bis die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist). Allen Teilnehmern steht anschließend eine Videoaufzeichnung zur Verfügung.

Nähere Informationen zu Kathrin Branderup-Tannous auf www.growtogether.today

Datum: Sonntag, 5. April 2020, 20:00 Uhr

Anna Eichinger:
Rehabilitation durch Akademische Reitkunst
Anna Eichinger ist lizenzierte Bent Branderup Trainerin. Sie hat außerdem Kommunikationswissenschaften studiert, daher liegt der Schwerpunkt klar im Formulieren von Inhalten - und nicht im Denken von Lektionen. Jede Woche gibt es für Reitkunstbegeisterte einen Artikel oder eine neue Podcast Folge in ihrem Blog www.einfachreiten.com Die Buchserie rund um die Akademische Reitkunst hat Anna als Projektleitung von Band 1 bis 4 begleitet.

Warum finden so viele Pferde zur Akademischen Reitkunst, die anderswo keine zweite Chance bekommen? Pferde, die unter physischen und mentalen Problemen leiden und deren Menschen auch nicht mehr weiter wissen? Anna selbst ist durch ein solches Pferd zur Akademischen Reitkunst gekommen - ihre Stute „Barilla“ wurde 2007 vom Tierarzt auf unbestimmte Zeit „krank geschrieben“. An Reiten war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken und Anna war dies unter diesen Umständen auch gar nicht wichtig. Ein glücklicher Zufall brachte die Akademische Reitkunst ins Spiel - und Barilla wurde wieder lebenslustig und fit und konnte sowohl dressurmäßig als auch im Gelände bewegt werden.

Damals war die Akademische Reitkunst noch eine Geheimtipp - heute suchen viele Menschen gezielt nach einem Trainer, der genau dieses Konzept als Reha-Training anbietet. In diesem Webinar erzählt Anna Eichinger, warum sich die Akademische Reitkunst gut zur Rehabilitation eignet. Anna stellt auch drei Pferde vor, die durch die Akademische Reitkunst zu mehr Lebensfreude, neuen Chancen und mehr Bewegungsqualität gelangten.

Datum: Montag, 6. April 2020, 20:00 Uhr